zur Navigation springen

„Digitale Strategie dringend nötig“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Diskussion über das digitale Angebot der Hansestadt zieht weitere Kreise. „Lübeck braucht ganz dringend eine Strategie fürs digitale Zeitalter“, sagt Thorsten Fürter, Fraktionsvorsitzender der Grünen in der Lübecker Bürgerschaft. „Möglichkeiten, Verwaltungsgeschäfte online zu erledigen, statt auf dem Amt eine Nummer zu ziehen und sich gemütlich in den Wartesaal zu setzen, sind Mangelware“, sagt Fürter mit Blick auf die Homepage der Stadt. Dieser habe einen Relaunch dringend nötig. Und außerdem erhalten die ehrenamtlichen Stadtpolitiker „immer noch jeden Monat in Bibelstärke Beratungsunterlagen auf Papier zugeschickt“, so Fürter, der jetzt für eine Verbesserung des Serviceangebots der Verwaltung wirbt.


Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Freien Wählern ist online abrufbar: www.luebeck.de/stadt_politik/buergerinfo/bi/vo020.asp?

VOLFDNR=1001257&options=4




zur Startseite

von
erstellt am 27.Jan.2014 | 13:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen