zur Navigation springen
Lübeck

12. Dezember 2017 | 02:20 Uhr

Die weißen Riesen kommen!

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

„Sehleute“ aufgepasst: Vier Kreuzfahrtschiffe laufen im Juni den Hafen von Travemünde an

shz.de von
erstellt am 12.Mai.2014 | 14:20 Uhr

Auch wenn dem Ostseebad die in Kiel vorhandenen Terminal-Kapazitäten fehlen: Im Juni laufen gleich vier Kreuzfahrtschiffe den Hafen an. Den Auftakt macht am Donnerstag, 5. Juni, die „Black Watch“. Das Kreuzfahrtschiff besucht Travemünde und liegt in der Zeit von 7 bis 22 Uhr am Ostpreußenkai (Vorderreihe). Der Shanty-Chor De Seilers wird das Schiff gegen 21.30 Uhr musikalisch verabschieden.

Am Freitag, 20. Juni, folgt dann der zweite weiße Riese: Das Kreuzfahrtschiff „Bremen“ besucht Travemünde von 7 bis 20 Uhr. Auch sie wird musikalisch am Liegeplatz Ostpreußenkai verabschiedet: um 19.30 Uhr von der Lübecks Freibeutermukke.

Der nächste „dicke Pott“ folgt bereits einen Tag später, am Samstag, 21. Juni: Von 7 bis 17 Uhr ist die „Seabourn Legend“ zu Gast und liegt ebenfalls am Ostpreußenkai. Auch hier gibt es zum Abschied Seemanns-Musik auf die Ohren: Um 16.30 Uhr singt der Lübecker Shanty-Chor Möwenschiet.

Der letzte Ablauf eines Kreuzfahrtriesen im Juni findet am Sonntag, 29. Juni, statt. Das Kreuzfahrtschiff „Azamara Journey“ besucht Travemünde von 7 bis 20 Uhr. Eine halbe Stunde vor dem Auslaufen – um 19.30 Uhr – singt der Travemünder Shantychor am Ostpreußenkai.

Lübeck bemüht sich, dass mehr Krezuzfahrer die Hansestadt besuchen. Ein Gutachten zu Chancen und Risiken der Stadt auf dem Kreuzfahrtmarkt hat die Industrie- und Handelskammer zu Lübeck im Dezember vergangenen Jahres vorgestellt. Dem zufolge könnte bis 2025 die Zahl der Anläufe von durchschnittlich 21 auf 71 gesteigert und eine regionale Wertschöpfung von rund acht Millionen Euro erzielt werden. Voraussetzung dafür sei allerdings ein Terminal, an dem auch Schiffe von mehr als 200 Metern Länge anlegen können. Und am Ostpreußenkai in Travemünde können nur Schiffe bis zu einer Länge von 200 Metern anlegen. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 gab es in Lübeck elf Anläufe von Kreuzfahrtschiffen, und in Kiel waren es 137.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen