Die schwebende Brücke über dem Elbe-Lübeck-Kanal

 Fotos: hok
1 von 2
Fotos: hok

shz.de von
09. August 2018, 16:27 Uhr

Oktober 2017 wurde die schmale, buckelige Brücke über den Elbe-Lübeck-Kanal bei Oberbüssau abgerissen. Am Donnerstag schwebte der 37 Meter lange, 200 Tonne schwere neue Brückenkörper mit einem Spezialkran ein und wurde zentimetergenau ins Betonfundament eingehoben. Die neue Brücke ist breiter als der Vorgänger, auch die Durchfahrtshöhe für Schiffe ist auf 5,25 Meter angehoben. Die Hansestadt Lübeck und die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes übernehmen jeweils die Hälfte der Baukosten in Höhe von knapp acht Millionen Euro. Befahrbar ab Frühjahr 2019.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen