Die neue Visitenkarte der Hansestadt

holstentorplatz so

shz.de von
30. Mai 2016, 15:29 Uhr

Galt in früheren Jahren das Betreten des Rasens als ein Tabu, so hat sich die Grünfläche vor dem Holstentor immer mehr zu einem Versammlungsort für Jung und Alt entwickelt – besonders an sonnigen Wochenenden. Erst jüngst wurden die Hochbeete links und rechts des Vorplatzes neu angelegt, frisch bepflanzt und mit eigens angefertigten Granitblöcken eingefasst, auf denen sich bereits zahlreiche Gäste mit Unterschrift oder sonstigen Zeichen verewigt haben. Auch die Hinterlassenschaften an Sitzbänken und den Müllbehältern zeigen an: Hier ist Leben in der Stadt ...

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen