Die Ecklücke am Markt

Motel One will ein Hotel am Markt in LÜbeck errichten. Vorab geht es um die Zahl der Geschosse und die Außengestaltung.
Foto:
1 von 2
Motel One will ein Hotel am Markt in LÜbeck errichten. Vorab geht es um die Zahl der Geschosse und die Außengestaltung.

Renommierte Architekten legen Entwürfe für ein Hotel auf Stadthausgrundstück am Markt vor

shz.de von
21. Januar 2015, 14:32 Uhr

Das seit Jahren brach liegende ehemalige Stadthaus-Grundstück liegt im Herzen der Lübecker Altstadt – genauer gesagt: Es ist das freie Eckgrundstück des Marktplatzes, das in diesen Tagen mit einer Luxusklo-Box und begehrten Parkplätzen aufwartet. Hier soll ein mehrstöckiges Hotel der Marke Motel One entstehen. „Der Neubau kann die städtebauliche Situation entscheidend verbessern und zur Belebung des Lübecker Marktes beitragen“, erhofft sich die Stadt. Die interessierte Öffentlichkeit wartet mit Spannung auf die Ergebnisse eines Architekturwettbewerbs, hatte es wegen der r Formgestalt des gegenüber liegenden Neubaus für P&C reichlich Kritik gegeben.

Die zentrale Lage in der historischen Altstadt fordert hohe qualitative Ansprüche an die städtebauliche und architektonische Gestaltung. „Um eine optimale Lösung zwischen Funktionalität und Ökonomie einerseits und eine angemessene architektonische Antwort in dem historischen Kontext andererseits zu finden, haben sich der Verantwortlichen des Hotelbetreibers und die Hansestadt Lübeck darauf verständigt, für die äußere Gestaltung des Motel One sowie das Umfeld einen Wettbewerb mit acht beteiligten Architekturbüros durchzuführen“, war die Stadt bemüht, möglichen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, die an dieser Stelle kein Bauwerk wünschen. Die eingereichten Entwürfe des Architekturwettbewerbs sind jetzt in den Media Docks zu sehen. Die Ausstellung zeigt die Wettbewerbsergebnisse „Motel One - Hotelneubau im Herzen der Lübecker Altstadt auf dem ehemaligen Stadthausgrundstück“ am Sonnabend, 24. Januar, von 11 Uhr bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 25. Januar, von 12 Uhr bis 15 Uhr.

Zur Teilnahme an dem Wettbewerb waren folgende acht Architekturbüros eingeladen: Bieling Architekten (Hamburg), Eisfeld Engel (Hamburg), Kfs Architekten (Lübeck), Knerer und Lang (Dresden), Konermann Siegmund (Lübeck), Nalbach und Nalbach (Berlin), Helmut Riemann (Lübeck) und
Lars Wittorf (Architekt, Hamburg)

Schon Sonntag vormittag wird das Geheimnis gelüftet, wer den Wettbewerb „Hotelneubau auf Stadthausgrundstück“ gewinnt. Der prämierte Entwurf soll entsprechend der Empfehlung des Preisgerichts Grundlage für die nachfolgende Realisierungsplanung sein.

>Gezeigt werden die Entwürfe im Raum MF 500, Eingang A, Erdgeschoss links in den Media Docks auf der nördlichen Wallhalbinsel, Willy-Brandt-Allee 31.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen