Die Bürgerschaft der Hansestadt bittet zum Tanz

Bastian Langbehn (Die Partei) ist Mitglied der Lübecker Bürgerschaft.
Bastian Langbehn (Die Partei) ist Mitglied der Lübecker Bürgerschaft.

shz.de von
19. Januar 2015, 14:54 Uhr

Am 29. Januar tagt die Lübecker Bürgerschaft. Ein Besuch im Rathaus der Hansestadt könnte interessant werden. Die Abendbrotpause soll verlängert werden, damit getanzt werden kann! Dafür werden die Politiker ans Publikum „verhökert. Der Erlös wird gespendet. Eine breite Mehrheit unterstützt offenbar diesen Antrag.

Lange war es ruhig im Lübecker Stadtparlament um „Die Partei“ in der Bürgerschaft und ihren einzigen Abgeordneten. Mit Bastian Langbehn war im Mai 2013 erstmals ein Vertreter der Gruppierung, die dem Satire-Magazin Titanic nahe steht, in eine Kommunalvertretung eingezogen. Jetzt hat Langbehn einen Antrag eingebracht, der erstmals breite Unterstützung findet.

In einer Sitzung hat Langbehn einen Antrag formuliert: „Die Bürgerschaft möge beschließen, dass bei der nächsten Sitzung die Abendbrotpause verdoppelt wird, um die Bürgerschaftsmitglieder in der gewonnenen Zeit ans Publikum zum gemeinsamen Tanz zu verhökern. Die eingenommenen Spenden kommen Vereinen zugute, die sich darum bewerben können. Die Musik wird vom Techniker der Media Docks eingespielt.“

Und der Partei-Vertreter hat offenbar Unterstützung bekommen: Jan Lindenau, SPD-Fraktionschef in der Bürgerschaft, unterstützt den Antrag ebenso wie Antje Jansen (Fraktionschefin der Linken) sowie Hauke Wegner von der CDU. Auch Hilde Klöckner und Katja Mentz von den Grünen haben unterzeichnet. Damit kann „Die Partei“ bei der Abstimmung in der Bürgerschaft auf eine klare Mehrheit hoffen. An der Realisierung des Vorhabens gibt es derweil keine Zweifel. „Wenn die Politik das so beschließt, wird das umgesetzt“, sagt Marc Langentepe, Sprecher der Lübecker Stadtverwaltung. Gabriele Schopenhauer (SPD) Stadtpräsidentin hat den Partei-Antrag auf die Tagesordnung genommen. Es könnte also sein, dass die Bürgerschaft wird am 29. Januar die Lübecker zum Tanz bitten ...

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen