Lübeck : Bombendrohung gegen St. Annen Museum: Straßensperrungen aufgehoben

Avatar_shz von 23. September 2020, 15:23 Uhr

shz+ Logo
Eine Besucherin betrachtet mittelalterliche Flügelaltäre im St. Annen-Museum in Lübeck./ Archiv
Eine Besucherin betrachtet mittelalterliche Flügelaltäre im St. Annen-Museum in Lübeck./ Archiv

Eine männliche Person hatte mit einer Bombe gedroht. Rund 20 Menschen wurden aus dem Museum evakuiert.

Lübeck | Nach einer Bombendrohung gegen das Lübecker St. Annen Museum wurden mehrere Straßen in der Innenstadt gesperrt und das Museum geräumt. Wie die Polizei berichtet, ging am Mittwochvormittag ein Anruf in der Regionalleitstelle Lübeck ein. Eine männliche Person teilte mit, dass im St. Annen Museum „eine Bombe hochgeht“. Danach legte er auf. Sofort wurde de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert