Baufortschritt auf der A 1

Die Arbeiten auf der Autobahn in Richtung Süden zwischen Kreuz Lübeck und Bad Schwartau sind abgeschlossen

Avatar_shz von
17. Oktober 2019, 14:34 Uhr

Lübeck | Seit Mai 2016 wird die Autobahn A1 zwischen Lübeck-Zentrum und Sereetz erneuert. Die Arbeiten gingen offenbar schneller als erwartet. In Richtung Süden sind die Bauarbeiten zwischen dem Kreuz Lübeck und der Anschlussstelle Bad Schwartau beendet. Die Auf- und Abfahrten auf der Westseite sind wieder nutzbar. „In Richtung Fehmarn ist die A1 zwischen Autobahndreieck Bad Schwartau und Parkplatz Sereetzerfeld weiterhin gesperrt“, teilt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV-SH) mit. Demzufolge kann die Anschlussstelle Bad Schwartau Ost genutzt werden, die Anschlussstelle Sereetz Ost aber noch nicht. Auch in Gegenrichtung geht es zügig voran. In der kommenden Woche wird die Schilderbrücke über der A1 vor dem Autobahndreieck Bad Schwartau in Richtung Norden montiert. Dafür wird in den Nächten zum 24. und 25. Oktober eine Vollsperrung in Richtung Norden notwendig sein. Zugleich werden auch die Absperrungen im Autobahndreick beseitigt. In Richtung Norden bleibt es allerdings noch einige Tage bei einer zweispurigen Verkehrsführung, da noch der Anprallschutz an der Schilderbrücke errichtet werden muss. Auf Grund von Arbeiten im Mittelstreifen ist es möglich, dass in Richtung Fehmarn zwischen Autobahndreieck Bad Schwartau und Parkplatz Sereetzerfeld zeitweilig ein Fahrstreifen gesperrt wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen