zur Navigation springen

Klinik Lübeck : Babyglück: Polizei-Eskorte zum Kreißsaal

vom

Den Beamten fällt ein Auto mit Warnblinklicht und überhöhter Geschwindigkeit auf. Sie kontrollieren den Fahrer.

shz.de von
erstellt am 20.Sep.2017 | 11:24 Uhr

Lübeck | Es könnte eine Szene aus einem Kinofilm sein: Die Polizei hält in Lübeck im Heiligen-Geist-Kamp ein Auto an, dass etwas zu zügig und zudem mit Warnblinklicht unterwegs ist. In dem Auto sitzen ein Mann und eine Frau. Der Fahrer gibt bei der Kontrolle an, dass er die Schwangere ins Krankenhaus fahre. Sie stehe kurz vor der Geburt, die Fruchtblase sei bereits geplatzt.

Das klingt im ersten Moment wie eine schlechte Ausrede, ist es aber in diesem Fall nicht. Die Beamten reagieren sofort: Sie eskortieren die werdenden Eltern mit Blaulicht und Martinshorn in die Klinik. Dazu twittert die Polizei Schleswig-Holstein am Dienstag:

Kurz nach Mitternacht meldet sich der Vater beim Polizeirevier: Mutter und Kind seien wohlauf. Die Familie sei sehr dankbar für die Hilfe der Beamten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen