zur Navigation springen

Anliegerprotest: Mit Kind und Kegel gegen Flüchtlingserstaufnahme

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Nach Anwohnerprotesten im Bornkamp war der Verkauf einer städtischen Fläche an das Land gescheitert, die dort eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge bauen wollte. Jetzt hat das Land für diesen Zweck eine Fläche an der Kronsforder Landstraße von einer Privatperson erworben. Nach Bekanntgabe der Nachricht machen Anlieger im angrenzenden Lübecker Baugebiet Rothebek. Dienstagnachmittag marschierten etwa 70 Personen auf und ließen auch Kinder die vorgefertigen Plakate hochhalten: „Nicht über unsere Köpfe hinweg!“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen