Kreis Herzogtum Lauenburg : Achtjährige wird von drei Hunden angegriffen und schwer verletzt

Unter anderem zwei Rottweiler gingen auf das Mädchen los.
Foto:

Unter anderem zwei Rottweiler gingen auf das Mädchen los. (Symbolfoto)

Die Mutter des Mädchens kümmerte sich um die Rottweiler und den Boxer des Nachbarn. Plötzlich griff eines der Tiere an.

shz.de von
01. März 2017, 10:29 Uhr

Kühsen | Ein achtjähriges Mädchen ist in Kühsen (Kreis Herzogtum Lauenburg) von drei Hunden angegriffen und schwer verletzt worden. Es wurde mit Bisswunden am Kopf und am Körper ins Lübecker Uniklinikum eingeliefert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Mutter des Kindes kümmert sich den Angaben zufolge um zwei Rottweiler und einen Boxer ihres Nachbarn. Am Dienstagabend sei sie zusammen mit ihrer Tochter zu den Hunden gegangen und habe die Tiere im Garten frei laufen gelassen. Aus bisher ungeklärter Ursache habe dann zunächst einer der beiden Hunde das Mädchen angegriffen, dann folgten die beiden anderen. Nachdem die Mutter ihrer Tochter zur Hilfe eilte, konnte das Mädchen flüchten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert