Kripo sucht Zeugen : 72-Jähriger liegt tot in Lübecker Wohnung – Polizei vermutet Gewaltverbrechen

Die Eingangstür der Wohnung wurde versiegelt.

Die Eingangstür der Wohnung wurde versiegelt.

Die Obduktion bestätigt, dass der Mann Opfer von Gewalt wurde. Die Kripo stellt nun Fragen an die Öffentlichkeit.

Avatar_shz von
16. März 2020, 16:53 Uhr

Lübeck | Am Freitagabend ist die Lübecker Polizei zur Wohnung eines 72-jährigen Lübeckers in der Artlenburger Straße gefahren, weil der Mann seit Stunden nicht mehr erreichbar gewesen war. Anwesende Feuerwehrkräfte stemmten die Tür im ersten Stockwerk auf. Als die Beamten das Badezimmer erreichten, entdeckten sie die Leiche des Mannes.

Wie bei der Leichenschau festgestellt wurde, erlitt der Mann Verletzungen am Körper, die offensichtlich auf ein Gewaltverbrechen schließen lassen. Eine Obduktion bestätigte diesen Eindruck. Näheres zur Art der Verletzungen behält das zuständige Kommissariat 1 der Bezirkskriminalinspektion bislang noch für sich – aus ermittlungstaktischen Gründen, wie es heißt. Vor dem Haus wurden die Mülltonnen nach verdächtigen Gegenständen durchsucht.

Die Kripo sucht mit einem Foto des Opfers derzeit Spuren, die zu einem mutmaßlichen Täter führen. Dazu haben die Ermittler drei Fragen:

  • Wer hat die Person auf dem am 11. März 2020 oder danach noch gesehen, eventuell mit Begeitern?
  • Wem sind typische Tagesabläufe des Mannes oder Orte bekannt, die er regelmäßig aufgesucht hat?
  • Wem sind im beschriebenen Zeitraum in der Artlenburger Straße zwischen Kirchwerderstraße und Schönböckener Straße ungewöhnliche Personen, Fahrzeuge oder Vorkommnisse aufgefallen?
pol-hl-hl-st-lorenz-nord-72-j-hriger-tot-in-der-wohnung-aufgefunden-die-polizei-sucht-zeugen.jpg

Hinweise werden beim K1 unter 0451 - 1310 entgegengenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert