Rettungsaktion in Lübeck : 48-Jähriger aus NRW hat sich nach seinem lebensbedrohlichen Zustand wieder erholt

Avatar_shz von 04. August 2020, 07:21 Uhr

shz+ Logo
In der Nacht war auch das Mehrzweckboot der Feuerwache 1 im Einsatz.

In der Nacht war auch das Mehrzweckboot der Feuerwache 1 im Einsatz.

Der Mann aus NRW war mit seinem Kanu gekentert und konnte nicht mehr selbstständig in das Boot zurückkommen.

Lübeck | In der Nacht zu Dienstag waren Polizei und Feuerwehr an der Wipperbrücke in der Wallstraße in Lübeck im Einsatz. Um 0.14 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle ein Notruf ein. In unmittelbarer Nähe der Brücke sollte sich eine Person im Wasser befinden. Angler, die sich auf der gegenüberliegenden Seite aufhielten, hatten Hilferufe gehört. Vor Ort sahen die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert