Lübeck : 33-Jähriger stürzt in Untertrave - Lebensgefahr

Die Rettungskräfte suchten eine Stunde nach dem Mann.
Die Rettungskräfte suchten eine Stunde nach dem Mann.

Der Mann stürzte ins Wasser und war verschwunden. Erst nach einer Stunde konnten Rettungskräfte ihn aus dem Wasser ziehen.

shz.de von
03. Oktober 2016, 11:58 Uhr

Lübeck | Ein 33 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend in die Untertrave in Lübeck gefallen und schwer verletzt worden. Rettungskräfte reanimierten den Mann, er schwebte jedoch in Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte. Passanten beobachteten, wie der Mann ins Wasser stürzte und riefen die Polizei.

Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei suchten nach dem Mann und konnten ihn erst nach rund einer Stunde aus dem Wasser bergen. Sein Zustand sei sehr kritisch. Warum der 33-Jährige ins Wasser fiel, war zunächst unklar. Er sei alleine unterwegs gewesen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert