zur Navigation springen

Vor dem Kreuz Lübeck : 21-Jähriger aus Ahrensbök nach Unfall schwer verletzt

vom
Aus der Onlineredaktion

Sein Fahrzeug überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen. Die Ursache ist unklar.

Ratzeburg | Bei einem Unfall am Freitagmorgen ist ein 21-Jähriger schwer verletzt worden. Er war mit seinem VW Crafter auf der A 20 in Fahrtrichtung Lübeck unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, überholte er zwischen den Anschlussstellen Mönkhagen und dem Kreuz Lübeck kurz vor 6 Uhr ein Auto.

Danach wechselte er wieder vom linken auf den rechten Fahrstreifen, kam dann aber ohne ersichtlichen Grund von der Fahrbahn ab, fuhr den Erdwall hinauf und überschlug sich zweimal. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen - teils auf dem Stand-, teils auf dem Grünstreifen.

Polizisten aus Bad Oldesloe waren mit drei Funkstreifenwagen am Unfallort und sperrten den rechten Fahrstreifen für mehrere Stunden. Auch die Feuerwehr war vor Ort.

Der junge Fahrer aus Ahrensbök erlitt schwere Verletzungen. Nach der notärztlichen Versorgung brachte man ihn ins Krankenhaus.

Der Crafter wurde abgeschleppt. Hinweise auf einen technischen Defekt an dem Fahrzeug ergaben sich laut Polizei bislang nicht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 24.Jun.2016 | 14:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert