200 000 Krokusse gesetzt für Lübecks blühenden Park

Andreas Tilch vom Bereich Stadtgrün in Lübeck mit dem Plan für den blühenden Park vor dem Mühlentor.
1 von 2
Andreas Tilch vom Bereich Stadtgrün in Lübeck mit dem Plan für den blühenden Park vor dem Mühlentor.

Im Frühjahr werden im Hesse-Park am Mühlentor insgesamt rund 450 000 Blumen erblühen

shz.de von
06. Oktober 2014, 16:26 Uhr

Die Vorfreude auf den Frühling 2015 kann beginnen: Die Hansestadt hat in diesen Tagen am Mühlentor im Hessepark knapp 200 000 Krokus-Zwiebeln gesetzt. Damit werden rund 450 000 Blumen im nächsten Frühjahr erblühen. Im Jahr 2011 wurde mit der Verschönerung des Parks begonnen, der bishin ein Schattendasein führte. Genau 258 710 Pflanzen bilden zusammen einen großen begehbaren Zwiebelstern. Der Mittelpunkt wird von der Kreuzung der beiden Hauptwege gebildet. Es ist also möglich, mitten durch ein Blütenmeer von Blumenzwiebeln zu laufen, ohne sie zu zertreten. Eigentlich sollte schon damals ein bunter Rand aus Krokussen folgen, aus Geldmangel kam es nicht dazu – bis jetzt. 90 500 weiße, 73 500 lila-weiß gestreifte und 32 000 blaue Krokusse wurden von sechs Landschaftsgärtnern eine Woche lang gepflanzt. Sie setzen bunte Akzente rund um den bereits bestehenden Stern und werden auch von den angrenzenden Straßen aus gut zu sehen sein. Nachdem jüngst einige betagte Bäume gefällt werden mussten, gibt es jetzt Ersatz: 15 Magnolien und zwölf Blut-Pflaumen werden für weitere Blütenpracht sorgen.









zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen