Lübeck : 200.000 Euro Schaden: Feuer in Doppelhaushälfte

Die Feuerwehrleute bringen den Brand in dem Haus unter Kontrolle.

Die Feuerwehrleute bringen den Brand in dem Haus unter Kontrolle.

Erst brennt in Lübeck ein Pflegeheim, danach geht ein Haus in Flammen auf.

shz.de von
21. Januar 2019, 07:27 Uhr

Lübeck | Bei einem Feuer in Lübeck ist eine Doppelhaushälfte komplett abgebrannt. Der einzige Bewohner des Hauses habe den Brand bemerkt und den Notruf gewählt, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Er konnte sich danach selbst in Sicherheit bringen. Die Löscharbeiten dauerten am Sonntag mehrere Stunden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 200.000 Euro.

Zuvor hatte es in Lübeck bereits in einem Pflegeheim gebrannt. Ein 75-Jähriger verletzte sich dabei schwer. Er sprang aus einem Fenster, um sich vor den Flammen in Sicherheit zu bringen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert