zur Navigation springen
Lübeck

19. Oktober 2017 | 21:15 Uhr

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Abend der Stifter in Lübeck



Das Archiv der Hansestadt Lübeck möchte sich mit einem öffentlichen „Abend der Stifter“ bei den Stiftungen bedanken, die durch ihre Förderung den Erhalt einmaligen Archivguts ermöglicht haben oder Stiftungsmittel zur Verfügung stellten, damit bisher brachliegende Urkunden- und Aktenbestände geordnet und erschlossen werden konnten. Am Donnerstag, 19. September, um 18 Uhr im Lesesaal des Archivs (Mühlendamm 1-3) stellen Mitarbeiter des Archivs die Restaurierungserfolge der vergangenen zwei Jahre vor und erläutern Restaurierungstechniken. Einige interessante Stücke werden inhaltlich vorgestellt, was spannende Einblicke in die lübeckisch-hansische Geschichte ermöglicht. Eine der geretteten Archivstücke ist eine Karte der Trave in 12 Blättern aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Lyrik-Performance im Grass-Haus



Lyrik-Performance im neuen Grass-Haus: Am Freitag, 20. September, um 19.30 Uhr sind drei Autoren zu Gast in der Glockengießerstraße. Steffen Popp wird aus seinem Gedichtband „Dickicht mit Reden und Augen“ lesen und Tristan Marquardt aus seinem Debüt „Das amortisiert sich nicht“. Martina Hefter wird mit einer Performance zu Grenzen und Übergängen von Wort und Bewegung auftreten. In ihrem Gedichtband „Vom Gehen und Stehen. Ein Handbuch“ hat sie einen Katalog von Alltagsbewegungen entwickelt. Der Eintritt beträgt 7 Euro.

Der Sternenabend der Sternwarte



Die Sternwarte Lübeck veranstaltet zum 2. Mal einen Sternenabend zur Eröffnung der neuen Vortragssaison. Am 14. September ist die Sternwarte in der Johannes-Kepler-Schule ab 18 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Der Eintritt ist frei. Für alle Altersklassen werden Veranstaltungen angeboten. Neben Vorträgen bieten sich jede Menge Gesprächsmöglichkeiten mit Hobby-Astronomen. Programm:
18.30 Uhr Eine Veranstaltung speziell für Kinder (etwa 30 Minuten). Was ist Astronomie?
20.30 Uhr Sternenwelt Kino mit Musik, wie schön kann Astronomie sein.
Ab 22 Uhr erklären Mitarbeiter der Sternwarte auf dem Schulhof hinter dem Schulgebäude den aktuellen Sternenhimmel.
Wenn der Himmel klar ist, können Interessierte am großen Teleskop oder an einem der vielen kleineren den Himmel beobachten. Der zunehmende Mond ganz nah, der Andromeda Nebel, die Milchstraße und viele andere faszinierende Objekt des Himmels.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen