30 zusätzliche Plätze : Land und Kommunen stellen mehr Geld für Frauenhäuser bereit

In den nächsten zwei Jahren fließen jeweils fast 400.000 Euro zusätzlich.

Avatar_shz von
23. Oktober 2018, 14:52 Uhr

Kiel | Frauen sollen in Schleswig-Holstein künftig leichter Schutz vor häuslicher Gewalt in einem Frauenhaus finden können. Land und Kommunen stellen für die beiden kommenden Jahre Geld für 30 zusätzliche Plätze zur Verfügung. „Die Belastung der Frauenhäuser in Schleswig-Holstein ist bekanntermaßen hoch“, sagte Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) am Dienstag.

Landesregierung und kommunale Spitzenverbände unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung. Sie sieht für 2019 und 2020 jeweils Mittel für die Frauenhäuser in Höhe von 377.600 Euro zusätzlich vor.

Nach Ministeriumsangaben soll im kommenden Jahr eine Bedarfsanalyse ermitteln, wie hoch der Bedarf an Plätzen in Frauenhäusern im Land ist. Derzeit gibt es insgesamt 319 Plätze in 16 Frauenhäusern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen