Umwelt : Wilde Tiere werden im Internet verkauft

Auch gefährdete Schildkröten-Arten verkaufen Händler online.
Auch gefährdete Schildkröten-Arten verkaufen Händler online.

Tierschützer fordern strengere Gesetze

shz.de von
23. Mai 2018, 00:18 Uhr

Viele wilde Tiere sind vom Aussterben bedroht, weil sie von Wilderern gejagt werden. Die Jäger haben es auf die Hörner von Nashörnern oder das Elfenbein von Elefanten abgesehen. Auch lebende Wildtiere werden gefangen, etwa Schildkröten und Papageien. Zwar ist es streng verboten, die bedrohten Tiere zu jagen oder einzufangen. Trotzdem wird immer wieder mit ihnen gehandelt. Manche Leute sind bereit, sehr viel Geld für wilde Tiere oder Tierprodukte zu bezahlen.

Tierschützer haben nun im Internet gezielt nach solchen Angeboten gesucht. Dabei entdeckten sie Tausende Anzeigen, in denen wilde Tiere angeboten wurden. Die Fachleute fordern, solche Verkäufe im Netz strenger zu überwachen. Außerdem müsse es noch schärfere Gesetze geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen