Kinder in Europa : Wiebe mag Sushi und Sport

Der Niederländer Wiebe spielt Hockey, Tennis und Fußball.
Der Niederländer Wiebe spielt Hockey, Tennis und Fußball.

Unsere Nachbarn in Europa stellen wir in der Kina-Serie vor. Heute: Wiebe aus den Niederlanden.

Avatar_shz von
16. Mai 2019, 18:28 Uhr

Amsterdam | Wiebe Janson ist acht Jahre alt und wohnt mit seinen Eltern und seinem Hund Waka in Amsterdam, das ist die Hauptstadt der Niederlande. Manche Leute sagen auch Holland dazu.

Wiebe hat auch schon zwei Jahre lang in Japan gewohnt. Seitdem ist Sushi sein Lieblingsessen.

Kinder in Europa: Zofia aus Polen mag Nudeln aus Italien und Musik aus Schweden.

Kinder in Europa: Oscar aus Dänemark lernt Englisch und geht demonstrieren.

Kinder in Europa: Zhifei aus Brüssel will mehr Fahrräder und weniger Autos auf den Straßen.

Jeden Morgen kurz vor halb acht fährt Wiebe mit seiner Mutter zur Schule mit dem Fahrrad. „Das dauert nur drei Minuten“, sagt er. Und nachmittags um 15 Uhr fährt er wieder nach Hause.

Wiebe ist ein Sportfan: Er spielt Hockey und Tennis, und im Winter läuft er auch noch Ski. Dafür muss er aber in ein anderes Land fahren, denn in den Niederlanden gibt es keine Berge. Zu Hause in Amsterdam spielt er gerne mit seinen Freunden Fußball. Das geht auf dem breiten Bürgersteig in der Straße, in der er wohnt.

Wiebe findet Amsterdam schön. Aber er wünsche sich mehr Natur, erzählt er kurz vor der Europawahl. „Wenn ich Ministerpräsident wäre, dann würde ich den Leuten Geld geben, so dass sie Land kaufen könnten. Auf das Land können sie dann Bäume pflanzen. Es muss mehr Bäume geben, statt der stinkenden Fabriken oder Gebäude.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen