Raumfahrt : Was Astronauten essen

Ob Nudeln oder Suppe: Im All gibt’s alles aus der Dose. Ein Mitarbeiterin der Firma LSG präsentiert die Astronauten-Menüs.
1 von 3
Ob Nudeln oder Suppe: Im All gibt’s alles aus der Dose. Ein Mitarbeiterin der Firma LSG präsentiert die Astronauten-Menüs.

Der nächste Supermarkt ist weit entfernt von der Raumstation ISS. Und es gibt auch kein Weltraum-Restaurant. Deshalb müssen die Astronauten ihr Essen für sechs Monate mitnehmen.

Avatar_shz von
19. März 2018, 19:03 Uhr

Astronauten fliegen mit einer Rakete ins All und forschen in der Schwerelosigkeit. Das macht sonst niemand. Mindestens eine Gemeinsamkeit mit Leuten in anderen Berufen haben Astronauten aber doch: Denn auch Astronauten machen Mittagspause.

Eine Weltraum-Behörde hat gestern gezeigt, was es bei den Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS zu essen gibt.

Jeder Astronaut stellt sich dabei für seinen Aufenthalt im All einen eigenen Speiseplan zusammen. Der deutsche Astronauten Alexander Gerst fliegt demnächst zum zweiten Mal ins All. Sechs Monate wird er dort sein. Für ihn gibt es auf der Raumstation etwa Käsespätzle mit Speck, Maultaschen mit Spinat oder ein Linsen-Würstchen-Gericht.

Alle Gerichte werden haltbar in Dosen und Beuteln abgepackt. Das Essen aus der Dose kann Alexander Gerst kalt löffeln oder aufwärmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen