Ausflug : Viel Platz bei der Kieler Woche

Während die Boote auf der Kieler Förde um die Wette fahren, wächst auf der Spiellinie ein Boot aus Brettern – aber nur ganz langsam, weil wegen Corona immer nur wenige Kinder mitmachen dürfen.
Während die Boote auf der Kieler Förde um die Wette fahren, wächst auf der Spiellinie ein Boot aus Brettern – aber nur ganz langsam, weil wegen Corona immer nur wenige Kinder mitmachen dürfen.

Das größte Volksfest des Landes ist in diesem Jahr ganz anders. Nur die Segler tummeln sich wie schon vor über 100 Jahren.

Avatar_shz von
08. September 2020, 18:30 Uhr

Kiel | Im Moment ist gerade die Kieler Woche. Das ist ungewöhnlich, weil die sonst immer im Juni veranstaltet wird. Aber wegen der Corona-Krankheit wurde sie in den September verschoben.

Die Segelregatten sind der sind der Ursprung der Kieler Woche.
Sascha Klahn
Die Segelregatten sind der sind der Ursprung der Kieler Woche.
 

Sowieso ist vieles anders als sonst. Die Segelwettbewerbe – die Kieler Woche wurde vor über 100 Jahren als Segelveranstaltung gegründet – werden ausgetragen, wie immer.

Aber an Land gibt es weniger Programm. Weniger Eiswagen, weniger Bühnen mit Konzerten. Auf eingezäunten Flächen können Kinder Spaß haben. Die Zäune müssen sein, damit Abstände eingehalten werden.

Es gibt zum Beispiel ein Surf-Anlage, auf der man mit kleinen Brettern auf einer weichen Welle balanciert, und Trampoline und Klettergerüste. Zwischendurch gibt es einen Regenschauer, dann stellen sich alle schnell unter Bäume und warten, bis es weiter gehen kann.

Auf der Spiellinie dreht sich diesmal alles um das Thema Meer. Wenn du nicht zur Kieler Woche gehst, dann besuch sie doch online unter www.kieler-woche.de/spiellinie.
Arne Ivers
Auf der Spiellinie dreht sich diesmal alles um das Thema Meer. Wenn du nicht zur Kieler Woche gehst, dann besuch sie doch online unter www.kieler-woche.de/spiellinie.
 

Trotz der Hygieneregeln ist es lustig, sagt Frederik (9): „Wir sind geklettert und haben Pommes und Zuckerwatte gegessen.“ Sein Kumpel Ferdinand meint: „Aber früher war es hier viel voller.“ Das liegt daran, dass nicht alle Familien zur Kieler Woche gehen.

Es gibt auch welche, die sich wegen der weltweiten Krankheit entschieden haben, zu Hause zu bleiben. „Wir verzichten dieses Jahr ganz auf die Kieler Woche, in der Hoffnung, dass wir nächstes Jahr zur Normalität zurückkehren“, sagen Tina Ott und ihr Sohn Axel (7).

Große Leinwände gibt es bei der Kieler Woche 2020 besonders viele – damit viele gucken können, ohne sich zu nahe zu kommen. Hier die von Kindern gemalte Segelparade, die im Schloßgarten gezeigt wurde.
Große Leinwände gibt es bei der Kieler Woche 2020 besonders viele – damit viele gucken können, ohne sich zu nahe zu kommen. Hier die von Kindern gemalte Segelparade, die im Schloßgarten gezeigt wurde.
 

Einige Programmpunkte sind online oder auf großen Bildschirmen. So hat der Musiker Michael Schulte ein Konzert gespielt, das auf Leinwände in der ganzen Stadt übertragen wurde. Sogar in ein Segel-Kino. Dafür können Segelboote zu einer großen Hauswand am Ufer fahren, auf die mit einem starken Beamer ein Bild projiziert wird. Das soll es so noch nie gegeben haben, meinen die Veranstalter, die sich um einen reibungslosen Ablauf bemühen.

Ein paar Probleme gibt es mit dem Kartensystem. Manche Versuche im Internet Tickets zu kaufen, scheitern und die Telefonnummer ist oft besetzt. Das führt bei einigen Familien zu einer Enttäuschung. Aber insgesamt machen die Veranstalter ihre Sache gut. Und auch wenn die Kieler Woche nicht so ist, wie viele sie kennen, haben alle die Zuversicht, dass es nächstes Jahr wieder anders wird.

Wenn du auch nicht zur Kieler Woche kommst, dann schau doch mal hier auf der Online-Spiellinie vorbei.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen