Waldhirsch : Verschollenes Tier in Vietnam wiederentdeckt

Eine Fotofalle machte eine Aufnahme von dem Maushirsch.
Eine Fotofalle machte eine Aufnahme von dem Maushirsch.

Avatar_shz von
11. November 2019, 18:22 Uhr

Berlin | Fast 30 Jahre galt das Tier als verschollen. Nun haben Wissenschaftler den vietnamesischen Maushirsch wiederentdeckt! Mit den braunen Augen und der schwarzen Nase sieht er wie ein Mini-Reh aus. Wildtier-Forscher berichteten gestern von der Entdeckung.

Sie veröffentlichten auch Fotos des Tieres. Diese waren im vergangenen Jahr in einer Bergregion im Süden Vietnams aufgenommen worden. Das ist ein Land in Asien.

Der Maushirsch ist nur so groß wie eine Katze. Trotz seines Namens ist er weder mit Mäusen noch mit Hirschen verwandt. Er wird auch Vietnam-Kantschil genannt. Der Maushirsch gehört zu den kleinsten Huftieren der Welt und wiegt weniger als fünf Kilogramm. So viel wiegen zum Beispiel fünf Packungen Milch. Sein orangebraunes Fell schimmert an der Seite silbrig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen