Tiere : Ungewöhnliches Giraffen-Leben

Hunter beschützt die „kleine“ Giraffe.
Hunter beschützt die „kleine“ Giraffe.

Wie Jazz und Hunter Freunde wurden.

Avatar_shz von
27. November 2019, 18:09 Uhr

Johannesburg | Eigentlich sollte Giraffen-Baby Jazz bei seiner Mutter leben. Und eigentlich sollten sich die Tierschützer einer Organisation in Südafrika nur um Nashorn-Kinder kümmern. Und der Schäferhund Hunter sollte für Sicherheit auf dem Gelände sorgen.

Doch alles kam anders! Vor zwei Wochen wurde Jazz geboren. Aber seine Mutter wollte sich nicht um ihr Junges kümmern. Also wurden die Tierschützer gefragt, ob sie Jazz in ihrer Einrichtung aufnehmen könnten. Sie sagten ja, auch wenn sie normalerweise Nashorn-Junge aufpäppeln. Nun lebt Jazz in der Einrichtung. Und der Wachhund Hunter wurde sein Freund.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen