Weltmeisterschaft : Super-Klose trifft und trifft

Klose schießt das 2:0 gegen Brasilien. Jetzt hält er den Rekord als WM-Torschützenkönig.
Klose schießt das 2:0 gegen Brasilien. Jetzt hält er den Rekord als WM-Torschützenkönig.

Insgesamt 16 Tore hat Miroslav Klose bei Weltmeisterschaften schon erzielt. Das hat noch keiner vor ihm geschafft.

Avatar_shz von
10. Juli 2014, 04:45 Uhr

Der Rekord ist geknackt! Mit einem Tor im Halbfinale gegen Brasilien hat Miroslav Klose seinen 16. Treffer bei einer Weltmeisterschaft erzielt. Damit ist der Stürmer der beste WM-Torschütze aller Zeiten. Denn er hat den früheren Stürmer Ronaldo aus Brasilien mit einem WM-Tor hinter sich gelassen.

Seinen berühmten Salto als Tor-Jubel sparte sich Miro Klose allerdings. Er habe vorher einen Schlag abgekriegt. Danach war er nicht in der Lage, einen Salto zu machen. Das erzählte er nach dem Spiel am Dienstagabend. Über seinen Rekord freute er sich natürlich trotzdem, genau wie der Bundestrainer. „Ich freue mich für den Miro unglaublich, das ist eine überragende Leistung von ihm“, sagte Jogi Löw.

Die Jagd auf den WM-Rekord begann Miro Klose bei der Weltmeisterschaft im Jahr 2002 in Japan und Südkorea. Die WM in Brasilien ist schon seine vierte. Bei diesem Turnier hat er bereits zwei Tore geschossen – bis jetzt. „Ich bin ein Stürmer – und Stürmer wollen Tore erzielen. Und natürlich will ich diese Liste so lange wie möglich anführen“, erklärte der 36-Jährige. Dicht auf den Fersen ist ihm sein Team-Kamerad Thomas Müller. Er hat schon 10 Mal bei einer WM getroffen. Bei dieser WM hat er schon 5 Tore erzielt.

Miroslav Klose kommt ursprünglich aus Polen. Schon sein Vater war Fußballer. Als Miro acht Jahre alt war, zog seine Familie nach Deutschland. Seine Karriere als Fußballer begann er bei der SG Blaubach-Diedelkopf. Das liegt in dem Bundesland Rheinland-Pfalz.

In der Bundesliga spielte er für den 1. FC Kaiserslautern, Werder Bremen und den FC Bayern. Heute stürmt Klose für Lazio Rom in Italien. Dort lebt er zusammen mit seiner Frau Sylwia und seinen beiden Söhnen Luan und Noah. Die Zwillinge werden von ihren Eltern zweisprachig erzogen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen