Sonnen-Flitzer

Solarmobil kreativ: So kann ein Recycling-Auto aussehen.
1 von 3
Solarmobil kreativ: So kann ein Recycling-Auto aussehen.

Solar-Mobile ertüfteln und Landesmeister werden: Macht mit beim Solarcup.

Avatar_shz von
25. Mai 2013, 03:59 Uhr

Glücksburg | Hurra, die Sonne scheint. Nicht nur wir Menschen werden wach, wenn uns ihre Strahlen Licht bringen - sondern auch die Elektronen in den Solaranlage. Sie fangen dann an, herumzuflitzen - und so entsteht Energie.

Die Energie aus Solaranlagen kann man nutzen, um damit zu kochen, zum Fernsehen - oder um damit am 23. Juni Landesmeister im Solarcup zu werden. Das ist ein Wettbewerb für jugendliche Tüftler von zehn bis 18 Jahren.

Die Wettbewerber treten dabei in drei Klassen an - das sind die Ultraleicht-Klasse, die Kreativ-Klasse und die Solarboot-Klasse, die auch für jüngere Kinder geeignet ist. So haben auch Mädchen und Jungen, die sich zum ersten Mal an so eine Tüftelei wagen, eine Chance auf einen Titel. Ausrichter und Veranstaltungort des Wettbewerbs ist das artefact-Zentrum für nachhaltige Entwicklung in Glücksburg.

51 Teams aus ganz Schleswig-Holstein haben sich schon angemeldet - doch Projektleiterin Lena Seehausen hofft, dass es bis zum Anmeldeschluss am 2. Juni noch mehr werden. Wer sich bei ihr anmeldet, bekommt einen Bausatz mit den wichtigsten Bauteilen. Das kostet 10 bis 20 Euro, da darin die teuren Solarplatten enthalten sind. Weitere Anbauteile müssen aber nicht teuer sein - wer dabei alte Sachen wieder verwendet, bekommt sogar Sonderpunkte.

Die Sieger der Ultraleicht- und der Kreativ-Klasse bekommen nicht nur einen Wanderpokal. Sie dürfen auch im September zum Bundeswettbewerb in Frankfurt.

Willst du dabei sein im Kampf um die Solar-Meisterschaft? Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung gibt es im Internet unter www.artefact.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen