Landwirtschaft : Schwarz statt Gelb

... doch bei der Ernte ist er schwarz.
2 von 2
... doch bei der Ernte ist er schwarz.

Jetzt wird Raps geerntet.

Avatar_shz von
29. Juli 2014, 01:52 Uhr

  Diese Pflanze erkennt man meist an ihrer knalligen Farbe. Wenn der Raps im Mai blüht, strahlen die Felder nämlich in hellem Gelb. Nach wenigen Wochen fallen die Blüten ab. Wenn die Pflanze im Juli geerntet wird, ist nicht mehr so viel Farbe übrig. Die Rapsfelder erinnern dann eher an ein hellbraunes Getreidefeld. Gerade ist es wieder so weit: Auf den Rapsfeldern ziehen Mähdrescher ihre Bahnen, um die Pflanzen abzumähen. Verwertet werden am Ende aber nur die Samen. Das sind kleine schwarze Kügelchen voller Öl. Köche verwenden sie zum Beispiel für Salatsoßen oder braten Würstchen damit. Wenn man Rapsöl in Fabriken etwas verändert, können es Autofahrer als Biodiesel tanken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert