Künstler im Homeoffice : Ratten verwüsten Banksys Bad

banksy

Berühmter Streetart-Künstler postet Bild von zuHause.

Avatar_shz von
16. April 2020, 16:36 Uhr

London | Am Computer sitzen, tippen und telefonieren: Solche Arbeiten erledigen gerade viele Menschen von zu Hause. Wegen der Verbreitung des Coronavirus gehen sie zum Arbeiten nicht mehr ins Büro. Aber wie arbeitet ein Streetart-Künstler von zu Hause?

Streetart (gesprochen: striit art) ist das englische Wort für Straßenkunst. Es ist also Kunst, die draußen auf der Straße zu sehen ist, etwa als Graffiti an Wänden. Ein bekannter Streetart-Künstler aus Großbritannien heißt Banksy. Er sprüht zum Beispiel oft Ratten an Wände. Das hat er jetzt auch zu Hause gemacht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Auf Instagram postete Banksy ein Foto von seinem Badezimmer. Dort hat er Ratten an die Wand gemalt. Außerdem ist das Bad ziemlich unordentlich. Es sieht so aus, als hätten die Ratten das Chaos angerichtet. Dazu schreibt der Künstler: „Meine Frau hasst es, wenn ich von zu Hause aus arbeite.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker