Rasmus Hoffmeister und Victoria Helene Bergemann : Presseball 2018: Feiern mit Poetry Slam, Seifenblasen und Livemusik

Neele, Lynn, Janne, Helena, Per und Quinton pusten bunte Seifenblasen durch den Partysaal.

Neele, Lynn, Janne, Helena, Per und Quinton pusten bunte Seifenblasen durch den Partysaal.

Kina-Reporter lauschen der Musik von The Voice-Teilnehmer Rasmus und lachen mit Slam-Poetin Victoria.

Avatar_shz von
04. Oktober 2018, 07:03 Uhr

Er war der Höhepunkt des KiNa-Seminars auf dem Scheersberg – der Presseball. Musiker Rasmus Hoffmeister und Slam-Poetin Victoria Helene Bergemann sorgten mit Songs und Texten für die Highlights des Abends.

Die Slam-Poetin aus Kiel lockerte die Stimmung mit ihren provokanten Texten und sorgte dabei für viele witzige Momente. „Ihre Texte sind lustig, aber gleichzeitig auch sehr interessant, da sie alle einen Hintergrund haben, wie zum Beispiel die Bedeutung von Extremismus“, so KiNa-Reporterin Frida.

DSC_0154.jpg
 

Damit meint sie Sprüche wie: „Wenn man Menschen zum Abschied sagt, mach's gut, und sie es dann mit Absicht schlecht machen. Das ist extrem!“.

Der Flensburger Rasmus Hoffmeister berührte und begeisterte die Besucher des Balls mit seinen eigenen Songs wie „Rummelplatz“ oder „Grenzenlos“, bei denen er das Publikum immer wieder einband und zum mitsingen animierte. „Er hat eine sehr schöne Stimme, und seine Lieder haben alle eine gute Message“, bewunderte KiNa-Reporterin Lina den Sänger.

Video-Interview nach dem Auftritt.

Video-Interview nach dem Auftritt.

Nach seiner Zugabe, in der er ungeprobt und spontan ein Cover des Songs „Was Du Liebe nennst“ von Bausa performte, war das Publikum endgültig aus dem Häuschen und klatschte tosend Beifall. „Die Stimmung war bestens und die beiden Acts überragend“, schwärmte KiNa-Reporter Quinton begeistert. Der Abend wurde mit Party-Musik abgerundet.

DSC_0115.jpg
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen