Klimaschutz : Pause von der Schule für die Politik

Greta Thunberg will mehr gegen die Klimakrise tun und setzt deshalb ein Jahr mit der Schule aus.
Greta Thunberg will mehr gegen die Klimakrise tun und setzt deshalb ein Jahr mit der Schule aus.

Greta Thunberg ist viel unterwegs, deswegen will sie jetzt ein Jahr später mit der 10. Klasse weitermachen.

Avatar_shz von
02. Juni 2019, 19:29 Uhr

Stockholm | Angefangen hat es mit Schule schwänzen am Freitag. So wollte Greta Thunberg aus Schweden protestieren: Und zwar dagegen, dass Politiker zu wenig gegen die Klimakrise tun. Das machte das Mädchen zuerst allein. Inzwischen gehen freitags an vielen Orten der Welt Schülerinnen und Schüler auf die Straße, um zu demonstrieren.

Greta Thunberg ist deshalb inzwischen ziemlich berühmt. Die 16-Jährige wird häufig eingeladen, um etwa Reden zu halten. Sie ist deshalb viel unterwegs.

Deshalb will sie im nächsten Schuljahr eine Pause von der Schule einlegen. Sie will sich auf den Kampf gegen die Klimakrise konzentrieren. Um ihre Schulzeit mache sie sich keine Sorgen, sagte Greta Thunberg. Sie werde einfach ein Jahr später mit der 10. Klasse weitermachen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen