China : Neues Jahr, neues Tier

Diese Skulptur steht in einem Einkaufszentrum in Peking.
Diese Skulptur steht in einem Einkaufszentrum in Peking.

Auf Ratte folgt Rind.

Avatar_shz von
10. Februar 2021, 18:50 Uhr

Peking | Auf das Jahr der Ratte folgt das Jahr des Rindes. In China feiern die Menschen zum Neujahrsfest immer eines ihrer zwölf Tierkreiszeichen. Diese sind Ratte, Rind, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein.

Beim Rind ist manchmal auch vom Ochsen oder Büffel die Rede. Es gilt als fleißig und herzlich, aber auch als schlicht und unbeugsam. Im Jahr des Rindes könne man durch viel Fleiß reich und glücklich werden, heißt es.

Es ist ihr Jahr: Rinder und Büffel fressen Gras auf Lantau Island, der größten Insel innerhalb des Territoriums von Hongkong.
Vincent Yu/AP/dpa
Es ist ihr Jahr: Rinder und Büffel fressen Gras auf Lantau Island, der größten Insel innerhalb des Territoriums von Hongkong.
 

Die Menschen in China feiern das Fest nicht wie wir an Silvester, sondern etwas später. Der Zeitpunkt richtet sich nach einem alten Mondkalender. In diesem Jahr geht es in der Nacht auf Freitag los.

Zu ihrem Neujahrsfest sind viele Chinesen aber nicht ganz so glücklich. Normalerweise besuchen die Leute in dieser Zeit ihre Familien. Hunderte Millionen Reisende sind dann in China unterwegs.

Doch wegen Corona sollen die Menschen zu Hause bleiben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen