Eurovision Song Contest : Nach Hause zur Katze statt feiern

Carlotta (links) und Laurita haben Deutschland bei einem großen Musik-Wettbewerb vertreten.
Carlotta (links) und Laurita haben Deutschland bei einem großen Musik-Wettbewerb vertreten.

Die „S!sters“ Laurita und Carlotta sind enttäuscht nach ihrem großen Auftritt.

Avatar_shz von
20. Mai 2019, 11:12 Uhr

Tel Aviv | Ein Auftritt, bei dem etwa 200 Millionen Menschen zuschauen? So etwas erleben die wenigsten Menschen in ihrem Leben.

Laurita Spinelli und Carlotta Truman aber wissen jetzt, wie sich so ein Mega-Auftritt anfühlt. Am Sonnabend standen die Sängerinnen als Duo „S!sters“ beim ESC für Deutschland auf der Bühne. ESC ist die Abkürzung für Eurovision Song Contest (gesprochen: jurowischn song kontest). Gemeint ist damit ein Musik-Wettbewerb, bei dem viele Länder gegeneinander antreten. Carlotta und Laurita konnten nur wenige Punkte holen. Am Ende landete „S!sters“ auf Platz 24 von 26. Den ESC gewann der Sänger Duncan Laurence aus den Niederlanden. Carlotta und Laurita hätten sich sicher einen besseren Platz gewünscht. Deshalb lenken sich die beiden nun erstmal ab. Carlotta wolle eine Serie schauen, erklärte sie nach dem Finale. Laurita sagte: „Ich fahr´ schmusen mit meinen Katzen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen