Unterwegs : Nach der Schule ins Ausland

Levke Andermann ist gespannt auf Schweden.
Levke Andermann ist gespannt auf Schweden.

Levke aus Glückstadt hat ihr Abitur in der Tasche. Jetzt macht sie einen Freiwilligendienst in Schweden

Avatar_shz von
05. September 2019, 18:26 Uhr

Järna | Ich heiße Levke, bin 19 Jahre alt und habe dieses Jahr mein Abi am Detlefsengymnasium in Glückstadt gemacht. Jetzt verbringe ich ein Jahr in Schweden und mache dort einen Freiwilligendienst in einer Einrichtung für psychisch und geistig behinderte Menschen.

Meine Hobbys sind Geige spielen, tanzen und laufen gehen. Ich hoffe, dass ich das Jahr genügend Zeit habe, das weiterzumachen und auch, dass ich vielleicht neue Hobbys finden werde.

Ich werde während meines Freiwilligenjahres hier in Järna in der Nähe der schwedischen Haupstadt Stockholm den Menschen helfen und mit ihnen zusammenarbeiten. Das, was ich mache ist also so ähnlich, wie in einem freiwilligen sozialen Jahr, nur, dass ich nicht in Deutschland bin, sondern im Ausland.

Das Land Schweden habe ich mir ausgesucht, weil mir die Natur und die Sprache dort sehr gefallen. Ich kann bis jetzt nur ein ganz bisschen Schwedisch. Das wird sich aber hoffentlich schnell ändern. Ich bekomme hier nämlich einmal in der Woche Sprachunterricht und muss mich ja auch mit den Bewohnern unterhalten können.

Ich möchte hier viele neue Erfahrungen sammeln und dabei möglichst viel Spaß haben. Es wird sicher sehr spannend, da hier die Kultur ein wenig anders ist und die Menschen auch andere Gewohnheiten haben. Ich werde in dem Jahr sicher viel Neues lernen.

Meine Einsatzstelle habe ich über die Organisation Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners gefunden. Die Organisation schickt viele Freiwillige in die ganze Welt und sorgt dafür, dass es uns Freiwilligen während des Jahres gut geht. In einem Seminar wurden wir Freiwilligen sehr gut auf das Jahr vorbereitet.

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf das Jahr hier in Schweden und bin sehr gespannt, was auf mich zukommt! Ich werde im Laufe des Jahres immer wieder was auf der KiNA-Seite berichten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen