kinotipp : Mit Pokémons auf Gangsterjagd

Pikachu, Tim und Lucy trauen ihren Augen nicht, was sie bei ihrer Suche entdecken.
Pikachu, Tim und Lucy trauen ihren Augen nicht, was sie bei ihrer Suche entdecken.

Avatar_shz von
11. Mai 2019, 17:53 Uhr

Willkommen in einer Welt, in der es reale Pokémon gibt! Tim Goodman interessieren diese japanischen Pocket Monster aber überhaupt nicht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sein Vater ihn als kleinen Jungen verlassen hat, um in Ryme City als Polizist zu arbeiten.

Ryme City ist eine riesige Stadt, in der jeder Mensch mit einem Pokémon zusammen lebt. Dorthin muss Tim jetzt fahren, denn sein Vater ist plötzlich gestorben. Als er in die Wohnung seines Vaters kommt, trifft er auf ein Pikachu. Doch Tim versteht nicht etwa nur „Pika-Pika“, sondern kann ganz normal mit ihm reden!

rev-1-pdp-trl2-093_high_res_jpeg
Warner Bros.

Leider hat Pikachu sein Gedächtnis verloren, ist jedoch fest davon überzeugt, dass Tims Vater noch lebt. Außerdem hält sich die viel zu viel Kaffee trinkende gelbe Blitzattacke für einen Meiserdetektiv.

Deshalb begibt sich Pikachu auf Spurensuche – und Tim muss mit. Zu Hilfe kommt ihnen Nachwuchsreporterin Lucy mit ihrem Pokémon Enton, die selbst einer heißen Story hinterherjagen. Zu viert decken sie eine Verschwörung auf, die eine Gefahr für das friedliche Zusammenleben von Menschen und Pokémon bedeutet.

rev-1-pdp-trl-0528_high_res_jpeg
Warner Bros.

Wenn du bei dem Film „Pokémon – Meisterdetektiv Pikachu“, der seit Donnerstag im Kino läuft, genau hinschaust, dann kannst du bis zu 60 verschiedene Pokémon entdecken! Eindeutiger Star ist natürlich Pikachu, der allerdings noch ein großes Geheimnis in sich trägt. Neben vielen witzigen Szenen wird es sogar so spannend, das Enton fast der Kopf zerplatzt!


 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen