Musik : Macht die Musik, die euch gefällt!

Malcolm,  Jarad und Alec (von links)  machen die Musik, die sie mögen. Und haben damit einen Plattenvertrag mit Sony abgeschlossen.
Malcolm, Jarad und Alec (von links) machen die Musik, die sie mögen. Und haben damit einen Plattenvertrag mit Sony abgeschlossen.

Drei Teenager aus New York zeigen, dass junge Bands auch mit dem Wacken-Sound – Heavy Metal – Erfolg haben können.

Avatar_shz von
31. Juli 2014, 01:23 Uhr

Jarad, Malcolm und Alec, drei Jungs aus Brooklyn, ein Stadtteil von New York, erobern gerade die Metalszene. Mit ihrer Band „Unlocking The Truth“ beweisen sie, dass Metal-Musik nicht nur für große Kerle oder die Besucher des alljährlichen Wacken Open Air Festivals da ist.

Das Festival in dem kleinen Ort im Kreis Steinburg ist mittlerweile weltbekannt. Heute geht’s los. Doch schon seit einem Jahr sind alle Karten ausverkauft. Doch für Kinder und Jugendliche ist das Festival, bei dem viel Bier getrunken wird und die Musik in ohrenbetäubender Lautstärke dröhnt, sowieso nicht so geeignet.

Das heißt aber nicht, dass sie die Heavy Metal Musik nicht hören oder selbst spielen können. Auch Teenager können in der Szene erfolgreich sein. Die Jungs von „Unlocking The Truth“ haben gerade ein großes Geschäft gemacht: einen Plattenvertrag über sechs Alben mit Sony. Die Daily News, eine amerikanische Tageszeitung, schreibt: „Wenn Sony mit ihnen bei allen sechs Alben zusammenarbeitet, können die Kids um die 1,7 Millionen Dollar einheimsen”. Pünktlich zur Wacken-Zeit erzählen die Jungs von sich im Kina-Interview mit Kerstin Asmussen.

Hallo Jarad und Malcolm. Ich habe gehört, ihr gehört zu den jüngsten Gründern einer Metalband. Schon seit 2007 macht ihr diese Musik. Wie alt seid ihr jetzt?

Hi, ich bin der Gitarrist Malcolm und ich bin 13 Jahre alt.

Ich bin Jarad, der Schlagzeuger. Ich bin 12. Unser Freund Alec, der Bass spielt, ist 13 Jahre alt.

Die meisten in eurem Alter nehmen eher klassischen Gitarren- oder Klavierunterricht. Einige haben auch eine Band. Aber Heavy Metal in einer Jugendband, davon habe ich noch nie gehört. Wie seid ihr dazu gekommen?

Wir haben angefangen, diese Musik zu hören, weil es die Hintergrundmusik für Wrestlemania (eine große amerikanische Ringkampf-Veranstaltung) und für die japanischen Anime-Cartoons war. Und wir haben Musikvideos zu den Mangas Naruto und Dragon Ball Z mit dieser Musik.

Im vergangenen Jahr ist Alec Atkins zu euch gestoßen. Er wusste damals noch nicht viel über Heavy Metal Musik. War es anfangs schwierig, da mitzumachen?

Alec begann, Metal zu mögen, als er bei mir zu Hause rumhing. Nach einer Weile suchten wir einen Bassisten. Deshalb brachten wir ihm bei, Metal zu spielen.

Ihr schreibt eure Songs meistens selbst. Worum geht es darin?

Wir schreiben die Musik für unsere Songs alle selbst. Ich (Malcolm) beginne mit den Gitarren- und Bassriffs und teile sie mit der Band. Jarad entwickelt den Rhythmus dazu und Alec bringt seinen eigenen Stil in die Bassriffs ein. Wenn die Melodie fertig ist, schreibe ich die Texte. In den meisten Songs geht es darum, dass du frei bist, zu tun was du willst. Lass dich von niemandem runtermachen. Einige Songs sind auch über Beziehungen.

Im Sommer seid ihr die ganze Zeit auf Tour. Habt ihr überhaupt Zeit für etwas anderes, für Hobbys oder vielleicht auch für eine Freundin?

Nicht viel. Aber wir haben schon auch Zeit, Jugendliche zu sein. Jarad fährt gern Fahrrad, Alec mag Kickboarden und ich Skateboarden.

Würdet ihr deutschen Kindern raten, eigene Metalbands zu gründen?

Es spielt wirklich keine Rolle, welche Musik euch gefällt. Wenn ihr und eure Freunde gerne Musik macht – dann startet damit ein Band. Fangt einfach an!

Vielen Dank. Und wie wir sagen: Wir sehen uns in Wacken, egal ob es regnet oder die Sonne scheint!

Vielen Dank. Sagt bitte allen, dass wir euch für eure Unterstützung danken und wir hoffen, dass wir es auch mal in Wacken auftreten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert