Medien : Lügen im Internet erkennen

Man sollte nicht alles glauben, was im Internet steht. Einige Menschen verbreiten absichtlich falsche Informationen.

shz.de von
23. August 2018, 18:09 Uhr

Die Überschrift über einem Artikel im Internet klingt krass. Oder ein Foto zeigt einen spektakulären Moment. Doch stimmt, was dort steht oder gezeigt wird? Nicht immer. Denn einige Menschen verbreiten im Internet die falsche Informationen. Sie wollen damit bei anderen negative Gefühle hervorrufen. Das machen zum Beispiel manche Menschen, die nicht wollen, dass Ausländer in Deutschland leben. Sie schreiben etwa, dass viele Ausländer kriminell sind. Auch wenn das gar nicht stimmt. So wollen sie andere Menschen von ihrer Einstellung überzeugen. Auch einige Gruppen verbreiten falsche Informationen, Islamisten zum Beispiel. Um zu erkennen, ob zum Beispiel ein Foto im Netz echt oder falsch ist, helfen bestimmte Seiten. Etwa die Bildersuche bei Google. Sie zeigt, wo und wann das Bild noch im Netz aufgetaucht ist. Vielleicht ist das Bild also schon älter und zeigt gar nicht die Situation, um die es im Text daneben geht. Manchmal hilft auch schon ein kritischer Blick: Passt das Wetter auf dem Bild zum Text? Wer hat das Foto veröffentlicht und warum?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen