Die drei ??? : Schnell nach Rocky Beach

Wie kam Ulf Blanck zu den drei ??? Kids? Das haben Leon und Lina im Interview in der Bücherei Schönkirchen herausgefunden.
Wie kam Ulf Blanck zu den drei ??? Kids? Das haben Leon und Lina im Interview in der Bücherei Schönkirchen herausgefunden.

Ulf Blanck lässt sich beim Schreiben von den Geschichten verzaubern – und fühlt sich manchmal wie auf einem Geisterschiff. Die Kina-Reporter Leon und Lina haben ihn interviewt.

Avatar_shz von
21. November 2019, 18:23 Uhr

Schönkirchen | Ulf Blanck gehört zu den Autoren, die „Die drei ??? Kids“-Bücher schreiben. Bei einer Lesung in der Bücherei in Schönkirchen bei Kiel haben die Kina-Reporter Leon und Lina den Schriftsteller interviewt.

Haben Sie als Kind schon drei Fragezeichen gelesen?

 In meiner Generation muss man die drei Fragezeichen gelesen haben. Aber ich habe natürliche auch viele andere Bücher gelesen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die drei ??? Kids zu schreiben?

Ich habe ganz viel mit Kindern im Freizeitlager gemacht und mir Geschichten ausgedacht. Dabei habe ich gemerkt, dass mir Geschichten schreiben Spaß bringt. Durch Zufall hat mich dann der Kosmos-Verlag gefragt, ob ich Lust hätte, die drei ??? Kids zu schreiben.

Haben Sie sich auch eine eigene Detektivserie ausgedacht?

Ja, habe ich, und zwar die Feriendetektive. Das sind auch drei Freunde, die mit ihren Eltern überall hinreisen und Rätsel lösen.

Wie viele Bücher haben Sie insgesamt schon geschrieben?

Mittlerweile sind es um die 150 Bücher.

Wo schreiben Sie am liebsten?

Da gibt es eigentlich keinen bestimmten Ort. Am Anfang muss es nur ein ruhiger Ort sein. Am besten geht es da im Bett, wenn ich das erste Brainstorming mache. Danach überarbeite ich es dann am Schreibtisch.

Schreiben Sie per Hand Ihre Bücher?

Am Anfang, wenn ich alle Gedanken aufschreibe, dann schreibe und zeichne ich per Hand. Mittlerweile tippe ich auch nicht mehr die Geschichten auf dem Computer, sondern diktiere sie mithilfe einer Aufnahme-App, die das Gesprochene niederschreibt. Das schont die Schulter und geht viel schneller.

Woher bekommen Sie Ihre Ideen zum Schreiben?

Meistens erlebe ich vorher immer etwas oder sammle zwischendurch Ideen auf. Den Rest überlege ich mir dann selber.

Waren Sie schon mal in Rocky Beach, wo die Geschichten spielen?

Rocky Beach, wo die Geschichten spielen sollen, gibt es nicht. Den hat sich Robert Arthur, der Autor der drei Fragezeichen, ausgedacht. Er hat aber in der Gegend, wo Rocky Beach liegen soll, immer Urlaub gemacht. Der Ort ist ähnlich wie der Ort, wo die Geschichten spielen. Es gibt dort auch einen Schrotthändler, von dem man annimmt, dass Robert Arthur ihn als Vorbild genommen hat.

Was gefällt Ihnen am meisten am Bücherschreiben?

Mir gefällt am meisten, dass man sich in eine Geschichte hineinzaubern kann, die man sich selber ausdenkt. Das ist ein bisschen Träumerei. Man kann zum Beispiel sekundenschnell nach Rocky Beach auf einem Geisterschiff fliegen ohne irgendwelche Anstrengungen.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen