Buchtipp : Mina und der Karma-Jäger-Geist

Janet Clark, „Mina und die Karma-Jäger – Der Klassenkassenklau“. Ab 9 Jahren. 192 Seiten. 12 Euro. Verlag: Dragonfly.
Janet Clark, „Mina und die Karma-Jäger – Der Klassenkassenklau“. Ab 9 Jahren. 192 Seiten. 12 Euro. Verlag: Dragonfly.

Leon Florescu von
04. März 2020, 18:22 Uhr

Ein Geist ist manchmal sehr praktisch. Zum Beispiel, wenn man ein Video dreht, und der Geist darin verschiedene Personen spielen kann. Davon träumt jeder. Aber Geister können auch nervig sein. So wie bei „Mina und die Karma-Jäger“, wo plötzlich ein Geist vor Minas Tür steht, der ihre Hilfe braucht. Dass er deswegen ihre Geburtstagsgäste ausgeladen hat, findet Mina anfangs nicht so lustig. Ob sie ihm dann aber doch noch hilft, Karma-Punkte zu sammeln, damit er in den Himmel kommt?

Ich fand das Buch „Mina und die Karma-Jäger“ gut, weil es Fantasie und Spannung enthält. Das Wort Karma-Jäger ist lustig, es bedeutet, dass man etwas Gutes tun muss, das niemanden verärgert. Am Anfang ist das Buch aber etwas verwirrend, weil es gleich mit der Spannung anfängt und man erst später erfährt, worum es geht.

Janet Clark, „Mina und die Karma-Jäger – Der Klassenkassenklau“. Ab 9 Jahren. 192 Seiten. 12 Euro. Verlag: Dragonfly.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen