Corona-Krise : Flensburg: Noch mehr Lockdown

Lucia darf, wie alle in Flensburg, keine Freunde mehr treffen – nur noch die Menschen im eigenen Haushalt.
Lucia darf, wie alle in Flensburg, keine Freunde mehr treffen – nur noch die Menschen im eigenen Haushalt.

Während andere wieder zur Schule gehen, gelten in Lucias Stadt strengere Regeln.

Portraibild Lucia ohne Maske.JPG von
19. Februar 2021, 10:17 Uhr

Flensburg | Da es in Flensburg besonders viele Corona-Infektionen gibt, hat man zusätzlich Regelungen festgelegt, die ab morgen gelten: ein nächtliches Ausgehverbot und eine Kontaktsperre zu Menschen aus anderen Haushalten.

Inwiefern betrifft es mich? Das Ausgehverbot betrifft mich nicht, weil ich ja nachts eh nicht raus gehe.

Es ist schon schade, dass man sich nicht mehr mit einer Person, aus einem anderen Haushalt treffen darf. Aber ich habe mich dieses Jahr bisher nur draußen zum Schlitten fahren verabredet. Ich hätte mich auch gerne mit einer Freundin am Strand oder so getroffen, jetzt darf ich das aber nicht mehr. Ich sehe meine Freunde oft online, im Videochat.

Es ist auch schade, dass die Schulen noch nicht geöffnet werden, aber ich habe mich inzwischen an den Onlineunterricht gewöhnt. Trotzdem freue ich mich schon auf den Schulstart, um meine Freunde wieder in echt zu sehen, auch wenn ich noch nicht weiß, wann das ist.

Manchmal ist mir ein bisschen langweilig, weil ich die ganze Zeit zu Hause bin, aber dann mache ich einfach etwas mit meinen Geschwistern, einen Filmabend zum Beispiel oder wir spielen was.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen