ESC : Jamala gewinnt den Eurovision Song Contest

Jamala freut sich, dass sie den Gewinn in die Ukraine mitnehmen darf.
Jamala freut sich, dass sie den Gewinn in die Ukraine mitnehmen darf.

shz.de von
17. Mai 2016, 05:28 Uhr

Für Deutschland und die junge Sängerin Jamie-Lee ging das Finale vom Gesangswettbewerb Eurovision Song Contest leider nicht so gut aus: Mit elf Punkten belegte die deutsche Sängerin den letzten Platz.

Dafür hatte Jamala (Foto) aus der Ukraine allen Grund zur Freude: Mit der letzten Punktevergabe katapultierte sich die Sängerin mit ihrem Song „1944“ auf den ersten Platz! Dabei ließ sie die starken Konkurrenten Australien und Russland hinter sich.

Jamala ist die zweite Sängerin, die den ESC in ihr Land, die Ukraine, holt.

2004 gewann Ruslana den Wettbewerb mit dem Lied „Wild Dances“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen