Buchtipp : Imara und ihr Gorilla kämpfen um die Freiheit

Gill Lewis, „Gorilla in Gefahr“. Ab 11 Jahren. 304 Seiten. 14,95 Euro. Verlag: DTV Junior.
Gill Lewis, „Gorilla in Gefahr“. Ab 11 Jahren. 304 Seiten. 14,95 Euro. Verlag: DTV Junior.

Avatar_shz von
19. September 2019, 19:27 Uhr

Eigentlich kann Imara weder weinen noch lachen. Die Jugendliche wurde vor vielen Jahren von einer bösen Bande entführt. Seither hat sie eine große Narbe im Gesicht. Und sie vermisst ihre Familie fürchterlich.

Doch eines Tages ändert sich für Imara alles. Sie soll für die Bande ein gestohlenes Gorillababy aufpäppeln, damit es später verkauft werden kann. Als das kleine Tier sie anschaut, spürt Imara, wie sich Wärme in ihr ausbreitet.

Imara wird eine liebevolle Pflegemutter für Kitwana, wie sie den kleinen Gorilla nennt. Und sie ist bereit, für ihre und Kitwanas Freiheit zu kämpfen.

Die spannende Geschichte „Gorilla in Gefahr“ spielt im Land Kongo in Afrika. Dort leben viele Gorillas. Doch der Lebensraum wird für die Tiere immer kleiner. Denn es werden oft unerlaubt Minen errichtet, um Coltan abzubauen. Das ist ein Erz, das man zum Beispiel für die Herstellung von Smartphones und Computern benötigt.

Gill Lewis, „Gorilla in Gefahr“. Ab 11 Jahren. 304 Seiten. 14,95 Euro. Verlag: DTV Junior.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen