Ich will toben!

Schmitty entdeckt die Welt.

Schmitty entdeckt die Welt.

Serie: Jede Woche erzählen wir, wie der junge Kater Schmitty aufwächst – und ihr bekommt immer ein Puzzleteil für ein großes Katerbild.

Avatar_shz von
20. Februar 2021, 08:34 Uhr

Berlin | Klar, ich ruhe mich viel aus. Aber wenn ich gerade mal nicht schlafe, will ich mich oft auspowern! Besonders gerne jage ich Sachen hinterher. Das sind etwa kleine Spielzeug-Mäuse mit Fell. Die Menschen verstecken oder werfen sie für mich.

Katzenkind-Serie: Schmitty Schlafmütze

Dann rase ich los und bringe sie ihnen zurück. Und das Spiel geht von vorne los. Oder ich tobe selbst mit der Maus. Hauptsache, sie raschelt oder quietscht! Auch kleine Bälle oder eine Plüschmaus an einem Faden machen mir viel Spaß. Generell ist die Wohnung ja voll mit spannenden Sachen. In jedem Regal kann man etwas entdecken.

Spielkind Schmitty.
Margit Langenbein/dpa

Spielkind Schmitty.

 

Ich will immer ganz nach oben. Da fällt schon mal was runter und die Menschen sind genervt. Aber selbst schuld, sie hätten es ja wegräumen können. In der Nacht verstecken sie auch oft Leckerlis oder Spielzeuge für mich. So wird mir jedenfalls nicht langweilig! Abgesehen davon nehme ich mir viel Zeit, um mein Fell zu putzen. Auch auf dem Fensterbrett sitze ich gerne und schaue nach draußen. Kratzen muss natürlich auch sein. Damit wetze ich nicht nur meine Krallen ab, sondern baue auch Stress ab. Der Kratzbaum allein reicht mir dafür aber nicht aus. Auch an anderen Möbeln kann man super kratzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen