Mach mit! : Horst backt Igelkekse

Die Igelkekse will Paula gern zu Weihnachten verschenken.
2 von 3
Die Igelkekse will Paula gern zu Weihnachten verschenken.

Das Wochenend-Rezept zum Nachbacken.

Avatar_shz von
13. Dezember 2014, 01:20 Uhr

Das ist ein lustiger Vogel, der heute mit uns backt. Er heißt Horst und ist Keksexperte. Er kennt so viele Rezepte für die leckeren Naschereien, die nicht nur zu Weihnachten gut schmecken, dass er ein ganzen Backbuch von A wie Apfelkeks bis Z wie Zitronenfalter-Keks damit gefüllt hat. Sogar für so schwierige Buchstaben wie Q, Y und X hat er Rezepte: Quatschkopfkeks, Yorkshireterrier und Xmas-Cookie.

Doch Paula hat sich nicht den Weihnachtskeks ausgesucht. Sie will lieber den Igel zum Fest verschenken.

Ihr braucht:
120 g Butter
80 g Zucker
2 gestr. EL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
2 EL dunkles Kakaopulver

 250 g Mehl
30 g Mandelstifte
1 ½ Tafeln Schokolade
40 g weiße Schokolade

So geht’s:

1. Ihr rührt Butterstücke, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig. Dann gebt ihr das Ei dazu und vermengt alles gut.
2. Nun kommt der Kakao in die Schüssel. Auch verrührt?
3. Dann kann das Mehl hinein. Noch einmal gut rühren und kneten, ... schon habt ihr einen festen Schokoladenkloß.
4. Davon nehmt ihr walnussgroße Stücke ab und mantelt Schokolade darin ein. Der Teig soll die Schokolade nur dünn bedecken. Ich nehme höchstens 15 g Teig für einen Keks.
5. Aus den Kugeln formt ihr Igel. Als Stacheln steckt ihr Mandelsplitter in die Tiere. Die backen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Umluft 160 °C) für circa 15—20 Minuten. Deckt sie von Beginn an mit Backpapier ab.
6. Ihr schmelzt die weiße Schokolade in einer Schüssel über heißem Wasser. Nehmt einen Zahnstocher und punktet mit der Schokolade Augen und die Nase auf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen