Kina-Reporter unterwegs : Gletscher und Abenteuer

Am Milford Sound fuhren die Austauschschüler mit dem Schiff durch eine atemberaubende, unberührte Naturlandschaft.
Am Milford Sound fuhren die Austauschschüler mit dem Schiff durch eine atemberaubende, unberührte Naturlandschaft.

Kina-Reporter Quinton berichtet von seinem Auslands-Schuljahr am anderen Ende der Welt.

Kina-Reporter Quinton hilft gern. von
20. Mai 2019, 18:10 Uhr

Zwei Ferienwochen lang habe ich mit rund 50 anderen Austauschschülern von Schulen aus ganz Neuseeland die Südinsel erkundet. Wir starteten unsere Reise in Wellington auf der Nordinsel und setzten mit der Fähre zur drei Stunden entfernten Südinsel über. Dort fuhren wir mit einem Reisebus herum. Fast jede Nacht waren wir an einem anderen Ort. Wir übernachten in sogenannten „Cabins“ – kleinen Hütten auf Campingplätzen – oder in Jugendherbergen.

ndk-001244f_slu
 

Auf der Busfahrt hörten wir viel Musik und genossen die Ausblicke auf die wunderschöne Landschaft. Abends saßen wir zusammen und unterhielten uns oder machten Party. Wir hatten sehr viel Spaß zusammen und genossen die Zeit in vollen Zügen. Hier meine Top 5 der Reise:


20190413_172317
Quinton Espelage
 

Marlborough Sound
 

Die Fährfahrt durch den Marlborough Sound hat uns gezeigt, an was für schönen Orten manche Neuseeländer leben. Die vereinzelten Häuser am Sound kann man nur mit dem Boot erreichen.


Queenstown

Queenstown war die einzige Station, an der wir mehrere Tage blieben, da wir viele Freizeitakivitäten machten. Wir fuhren zum Beispiel Jetboot oder waren in einer Bar aus Eis in der es -5 Grad kalt ist und man aus Eisbechern trinkt. Außerdem haben wir Paintball gespielt. Andere wagten auch Bungeejumping oder Fallschirmspringen.


Milford Sound

Milford Sound ist Neuseelands berühmtester Fjord und liegt im Südwesten der Südinsel. Viele Urlauber aus Queenstown kommen für einen Tag hierher und nehmen wie wir an einer Bootsfahrt durch den Fjord teil. Es ist einfach unglaublich, dass man durch Neuseeland mit Auto oder Schiff kilometerweit reisen kann, und nur von Menschen unberührte Natur sieht.


20190424_172624
Quinton Espelage
 


Tasman Glacier

Wenn man an Neuseeland denkt, denkt man sehr wahrscheinlich nicht gleich an Gletscher und schneebedeckte Berge. Doch es gibt sie und sie sind wunderschön. Leider mussten wir feststellen, dass der Klima Wandel die Gletscher schon stark verringert hat. Das macht ein wenig traurig, wenn man sieht, dass diese faszinierende Landschaft nach und nach zerstört wird.


Kaikoura shore

In Kaikoura gab es vor einigen Jahren ein Erdbeben, wodurch ein Teil der Landmasse hochgehoben wurde. Die Küstenlinie wurde durch Steine und Felsen rund 100 Meter in Wasserrichtung verschoben. Einige Robben hatten dort aber wohl ihren Lieblingsplatz: Sie sind über die Steine zu einem Parkplatz gerobbt und lagen dort auf Parkbänken und Mauern.


20190426_145940
Quinton Espelage
 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen