Lese-Tipp : Filippa allein in der Großstadt London

Das Buch erzählt die Geschichte von einem Mädchen, das sich auf macht, um ein neues Leben zu entdecken.
Das Buch erzählt die Geschichte von einem Mädchen, das sich auf macht, um ein neues Leben zu entdecken.

Dass das aber nicht immer so einfach ist, wie man es sich vorstellt, weiß man vorher leider nicht...

Avatar_shz von
03. Juli 2014, 04:23 Uhr

Für die Schwedin Filippa geht ein Traum in Erfüllung: Endlich ist sie mit der Schule fertig, das Leben kann also beginnen!

Ihr Lebenswunsch war es schon immer, Schauspielerin zu werden – aber ganz sicher nicht in Schweden. Denn Filippa möchte nach London, in ihre Traumstadt. In England gelandet ist die Großstadt aber überhaupt nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat. Das Essen ist teuer, die Wohnung auch und ein fester Freund ist ebenfalls nicht in Aussicht.

Um den Job ihres Lebens zu bekommen hat sie sich an der „Royal Drama School“ beworben, einer der besten Schulen der Welt. Das Vorsprechen läuft gut und Filippa hat große Chancen – bis sie Danny kennenlernt.

Er ist Sänger in einer Band und die junge Schwedin verliebt sich vom Fleck weg. Alles dreht sich um ihren neuen Freund, bis er sie enttäuscht und sie merkt, was wirklich in ihrem Leben zählt.

Das Beste am Buch ist eindeutig Filippas Humor. Davon hat sie mehr alsI genug, sodass sie jede noch so schwere Situation, die quasi unlösbar scheint, mit Humor meistert.

Trotz der vielen Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, gibt sie am Ende doch nicht auf und das finde ich sehr bewundernswert.

In diesem und im nächsten Jahr kommen der zweite und der dritte Band raus, die ich auf jeden Fall lesen werde.

Emmy Abrahamson, „Mind the Gap! Wie ich London packte (Oder London mich)“. Ab 14 Jahren. 220 Seiten. 10,99 Euro. Verlag: dtv

Hier könnt ihr euch ein Interview mit der Autorin Emmy Abrahamson ansehen:


 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen