Backen für Ostern : Eine Hasenwelt aus Hefeteig

dpa_5fa4ec0098635128

Weißt du schon, was du zu Ostern backen willst? Paula hat eine Idee für dich!

Avatar_shz von
23. März 2021, 18:07 Uhr

Kennst du das, wenn die ganze Wohnung nach frisch Gebackenem duftet? Zum Beispiel nach Hasen aus Hefeteig! Damit kannst du für Ostern deine eigene Hasenwelt erschaffen.

logo_kina_kochschule_1-2021_yal
 

Kina-Kochschule 8: Mia und Lea machen Lunch

Kina-Kochschule 7: Keas Lieblings-Muffins

Du brauchst:

500 g Mehl

100 g weiche Butter

200 ml warme Milch

1 Päckchen Trockenhefe

70 g Zucker

2 Eier

etwas Salz

Hagelzucker

So formst du die gezuckerten Mitglieder der Hasenfamilie.
Ginette Haußmann/dpa
So formst du die gezuckerten Mitglieder der Hasenfamilie.
 

So geht’s:

1. Zuerst vermischst du das Mehl mit dem Zucker. Dann gibst du eine Prise Salz hinzu. Das ist etwa so viel wie zwischen deinem Daumen und deinem Zeigefinger passt.

2. Danach erwärmst du die Milch, löst darin die Hefe auf und schüttest diese Mischung langsam auf die trockenen Zutaten. Auch die Butter und ein Ei kommen nun in die Schüssel.

So formst du einen Osterhasen.

So formst du einen Osterhasen.

 

3. Jetzt musst du den Teig mit dem Rührgerät ordentlich kneten, bis alle Zutaten gut vermengt sind. Der Teig sollte danach nicht an den Fingern kleben. Wenn er zu klebrig ist, fügst du einfach vorsichtig noch etwas Mehl hinzu. Falls er zu fest ist, hilft ein Schwaps Milch. Zum Schluss knetest du den Teig noch einmal ordentlich durch und formst ihn zu einer großen Kugel.

4. Nun heißt es abwarten. Der Teig muss rund eine Stunde ruhen. Decke die Schüssel ab und stelle sie an einen warmen Ort, zum Beispiel auf die Heizung.

5. Hat sich der Teig deutlich vergrößert, geht’s weiter. Stell den Ofen auf 190 Grad an.

6. Jetzt formst du aus deinem Hefeteig Hasen oder Nester. Die beiden verschiedenen Hasen-Baupläne findest du oben in der Grafik und in den Fotos. Das Osternest schaffst du auch ohne Bild-Anleitung. Es besteht aus einem geflochtenen Zopf. Dafür legst du drei lange, dünne Teigschlangen nebeneinander. Flechte sie wie einen Haarzopf. Anschließend formst du den Zopf zu einem Kreis und drückst die Enden zusammen.

Leckeres Osternest.
Ginette Haußmann/dpa
Leckeres Osternest.
 

7. Die Teighasen oder -nester legst du auf ein Backblech mit Backpapier. Sie sollten genug Abstand voneinander haben. Denn der Hefeteig geht beim Backen noch weiter auf.

8. Nun schlägst du das zweite Ei in eine kleine Schüssel. Verrühre das Eigelb mit dem Eiweiß und streiche die Mischung mit einem Pinsel auf deine Hasen. So bekommen sie einen schönen Glanz. Und die Zuckerkörner kleben besser. Wenn du sie jetzt auf die Schwänze drückst, fallen sie nicht runter.

9. Bei 190 Grad müssen deine Hasen jetzt 15 bis 20 Minuten backen. Sind sie von außen gelbbraun, heißt es: Raus aus dem Ofen und guten Appetit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker