Tiere : Eine Dusche für den Panda

Das ist erfrischend! Im Pekinger Zoo hat der Pandabär einen Wasserfall zur Abkühlung.
Das ist erfrischend! Im Pekinger Zoo hat der Pandabär einen Wasserfall zur Abkühlung.

Die Frühjahrshitze macht manchen Tieren im Zoo zu schaffen.

shz.de von
15. Mai 2018, 21:21 Uhr

Puh, ist das heiß! Dem Panda scheint sehr warm zu sein. Er sitzt unter einer Dusche und lässt sich Wasser auf Kopf und Körper rieseln. Die Dusche hat ein Zoo in der Stadt Peking im Land China für ihn gebaut. So kühlt er sich ab, wenn es sehr warm wird.

Der Panda-Experte Ragnar Kühne aus Berlin sagt: Pandabären mögen Temperaturen über 30 Grad nicht so gerne. Die großen Tiere können auch nicht schwitzen, um sich abzukühlen – so wie wir Menschen. Dafür bewegen sie sich nur ganz wenig.

In freier Natur leben Pandabären in den Bergen. Wenn ihnen warm wird, ziehen sie in höhere Gebiete, wo es kühler ist. Das geht im Zoo natürlich nicht.

Die Pandas im Berliner Zoo haben dafür ein Innengehege mit Klimaanlage. Das heißt, die Luft ist dort kühler. Wenn den Bären draußen zu warm wird, gehen sie einfach hinein. Außerdem haben sie ein Wasserbecken. Ragnar Kühne sagt: Das Panda-Weibchen setze sich manchmal zur Abkühlung sogar in das Becken. Vielleicht mag sie Wasser genauso gerne wie der Panda unter der Dusche.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen