Technik : Ein riesiger Kühlschrank

Zwischen Rohren und Pumpen steht Gunnar Schmidt. Er arbeitet in der Kältezentrale.
Zwischen Rohren und Pumpen steht Gunnar Schmidt. Er arbeitet in der Kältezentrale.

shz.de von
30. Juli 2018, 20:05 Uhr

Mitten in der Hauptstadt Berlin steht eine Kältezentrale. So ähnlich wie ein Kühlschrank, nur viel größer. Damit können Tausende Büros in der Umgebung gekühlt werden. Das funktioniert so: Die Maschinen in der Kältezentrale kühlen Wasser ab. Dieses Wasser wird dann durch Rohre in viele unterschiedliche Gebäude geleitet und kühlt dort die Luft. Das Wasser kommt erwärmt zurück in die Zentrale und der Kreislauf beginnt von vorne. Gunnar Schmidt arbeitet an den Maschinen. „Dort, wo die Kälte herkommt, ist es ganz schön warm“, erklärt er. Durch den Betrieb der Maschinen ist es im Gebäude so warm, dass ihm sogar Schweißtropfen auf der Stirn stehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen