Die Pfefferkörner : Ein Plastikmüll-Krimi

Die Pfefferkörner finden heraus, woran Taruns Mutter forscht.
Die Pfefferkörner finden heraus, woran Taruns Mutter forscht.

Neu im Kino: Die Pfefferköner ermitteln diesmal in Irland und Mecklenburg-Vorpommern.

Avatar_shz von
24. September 2021, 11:45 Uhr

Die zwölfjährige Alice verbringt die Ferien mit ihrem Freund Tarun in Nordirland. Taruns Mutter Jaswinder ist Meeresbiologin und hat dort ein Labor aufgebaut. Woran sie forscht, erzählt sie Tarun nicht – und Zeit hat sie auch nie für ihn. Als ein Dieb in ihr Labor einbricht, muss sie plötzlich ganz schnell nach Mecklenburg-Vorpommern zu ihrem Forschungsschiff!

Jaswinder und Oliver sind mit dem Forschungsschiff unterwegs.
Wild Bunch

Jaswinder und Oliver sind mit dem Forschungsschiff unterwegs.

 

Natürlich wollen Alice und Tarun unbedingt mitkommen. In Wesemünde wird den beiden Jungdetektiven schnell klar, dass Jaswinder viele Feinde hat. Die Fischer sind sauer, weil sie kaum noch irgendwo auf Fischfang gehen dürfen und alles unter Naturschutz steht. Deswegen bekommen die beiden auch gleich Ärger mit Hanna, der Tochter eines Fischers. Aber zum Glück eilen ihnen die Geschwister Clarissa und Jonny zur Hilfe.

Clarissa, Alina, Hanna, Tarun und Jonny sind die neuen Pfefferkörner.
Wild Bunch
Clarissa, Alina, Hanna, Tarun und Jonny sind die neuen Pfefferkörner.
 

Als dann Taruns Mutter mitten in der Nacht vom Forschungsschiff gekidnappt wird, müssen Alice und Tarun unbedingt etwas unternehmen! Denn die Polizei glaubt nicht an eine Entführung und Jaswinders Assistenten auf dem Schiff verhalten sich sehr merkwürdig. Organisationstalent Alice holt Biker Jonny und Computerfreak Clarissa ins Team der „Pfefferkörner“, um den Fall zu lösen. Doch was führt der Recycling-Unternehmer Fleckmann im Schilde? Entsorgt der etwa den Müll illegal? Und hat er etwa etwas mit der Entführung von Jaswinder zu tun?

Höchst spannend geht es her im neuesten Fall der Pfefferkörner. „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“ – ab kommenden Donnerstag im Kino – spielt aber (fast) gar nicht in Hamburg, wie sonst üblich. Mit tollen neuen Darstellern geht es um Plastikmüll in unseren Meeren und natürlich um Gauner und Verbrecher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen